Speis & Trank & Minnesang

Hochzeitstafel in der Stadtburg von Eggenburg am 7. & 8. September 2019

Ein 5-gängiges Menü – und dazu Minnesang!

Im Rahmen der Zeitreise ins Mittelalter, Österreichs größtem Mittelalterfest, kann man Teil einer mittelalterlichen Hochzeitsgesellschaft werden. In historischer Kleidung kostet man sich durch eine Vielzahl an Speisen, die nach 500 Jahre alten Rezepten gekocht werden. Vergessene Zutaten und außergewöhnliche Geschmackskombinationen überraschen den Gaumen. Statt Spanferkel wird die hochentwickelte Ess- und Tafelkultur des späten Mittelalters zelebriert, zu der auch die Spielleute und Akrobaten gehören. Aber Achtung: Rechtzeitige Voranmeldung ist notwendig, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ein mittelalterliches Hochzeitsmahl

Exotische Gewürze erfüllen die Luft, am Feuer brodelt es im Kessel, aus dem Lehmofen duften die Pasteten. Mit allen Sinnen eintauchen in die Welt des Mittelalters – dies kann man am 7. und 8. September in Eggenburg, wenn das KochKulturMuseum zum mittelalterlichen Hochzeitsmahl einlädt. Nicht das Klischee des Ritteressens, sondern die mittelalterliche Koch- und Esskultur wird hier gefeiert. Gekocht wird nach historischen Rezepten, aufgetragen und gegessen nach mittelalterlicher Sitte.

Ein exklusiver Rahmen: die Stadtburg Eggenburg

Im westlichsten Teil der mittelalterlichen Stadtmauer von Eggenburg befindet sich die Stadtburg. Vor knapp 200 Jahren abgebrannt und danach zum Teil wieder aufgebaut, befindet sie sich heute in Privatbesitz. Exklusiv für das mittelalterliche Hochzeitsmahl öffnet die Burg ihre Pforten. Unter Linden und im Schatten des mächtigen Bergfriedes wird die Festtafel aufgebaut.

Anmeldung zur KKM-Veranstaltung

5-gängiges Menü nach historischen Rezepten mit Getränkebegleitung € 75,– pro Person (inkl. Eintritt zur Zeitreise ins Mittelalter)

Termine: Samstag, 7. September 2019, 12 Uhr und 18 Uhr sowie Sonntag, 8. September 2019, 12 Uhr

Stadtburg Eggenburg, Burggasse 16, 3730 Eggenburg

Anmeldung unter 0664 884 66500 oder per Email an chef@kochkulturmuseum.at